Aktuelles

Die nächsten Termine

< April 2021 Mai 2021 Juni 2021 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
 
 
 
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
31
 
 
 
 
 
 

Jahreshauptversammlung am 1. April 2022!

Einladung zur Jahreshauptversammlung

am Freitag, den 1. April 2022 um 19:00 Uhr, im Gasthof Dührsen, Delve/Schwienhusen, laden wir alle Mitglieder und Interessierte recht herzlich ein.

Tagesordnung

  • Top 1 Begrüßung und Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden
  • Top 2 Bericht des 1. Vorsitzenden – Fährsaison 2021
  • Top 3 Grußworte der Gäste
  • Top 4 Bericht der Kassenwartin
  • Top 5 Bericht der Kassenprüfer
  • Top 6 Entlastung des Vorstandes
  • Top 7 Wahlen a) 1. Vorsitzende/r, b) stellvertretende/r Kassenwart/in, c) stellvertretende/r Schriftführer/in, d) Kassenprüfer/in
  • Top 8 Verabschiedung des alten Vorstandes
  • Top 9 Bildervortrag von Uwe Paulsen
  • Top 10 Verschiedenes

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung!
Wir weisen darauf hin, dass unsere geplante Jahresverhauptsammlung sehr wahrscheinlich unter Corona-Bedingungen stattfinden muss. Es gelten dann die zu dem Zeitpunkt gültigen Einschränkungen - aktuell wäre dies die 3G-Regel! Bitte beachtet die Hinweise an dieser Stelle auf dieser Seite.

Fährstelle in Bargen im Februar 2022

Bericht von der Jahreshauptversammlung

Eine Erfolgsgeschichte stellt das zwanzigjährige Bestehen des 352 Mitglieder zählenden Vereins „Bargener Fähre“ in Erfde dar. Auf der Jahreshauptversammlung waren über 50 Mitglieder zugegen. Hauptthema war es, die Zukunftsfähigkeit des Vereines zu garantieren.
„Viele von uns sind seit Gründung in dem Jahre 2001 in verantwortlicher Vorstandsebene tätig, und wir wollen jetzt in zwei Abschnitten einen Generationswechsel einleiten“, so der Vorsitzende Claus Hansen aus Erfde. Wegen Corona tagte man nun erst, die nächste Jahreshauptversammlung erfolgt im Februar 2022.
Zwölf Jahre war Bernd Dührsen aus Delve zweiter Vorsitzender, zum Nachfolger wählte man Dirk Meier aus Erfde. Neue Schriftführerin wurde Anja Dührsen aus Delve, sie löst nach zwanzigjähriger Tätigkeit Ida Rütten-Schneider aus Erfde ab. Kassenwartin Dagmar Miller wurde durch Svenja Hansen aus Erfde ersetzt.
In seinem Jahresrückblick betonte der Vorsitzende das herausragende Stellungsmerkmal der Bargener Fähre. In dem Jahre 2020 hatte man trotz der Corona-Einschränkungen über 4.100 Überfahrten und führte über 180 Stunden Längsfahrten auf der Eider durch. Elf Trauungen erfolgten auf der Fähre. Zur Jubiläumsveranstaltung hatte man am 1. August 2021 über den Tag verteilt 1.221 Gäste zu verzeichnen.
Aktuell verrichten 25 ausgebildete Fährleute den ehrenamtlichen Dienst, drei weitere stehen für die kommende Saison zur Verfügung.
Delves Bürgermeister Matthias Retzlaff würdigte die Leistungen des Fährvereins: „Im Hinblick auf den Fahrrad-Tourismus seid ihr mit euren Kleeblatt-Touren ein Garant für unsere Region.“ Erfdes Gemeindevertreterin Anke-Katrin Gosch ergänzte dazu: „Eure Erfolgsgeschichte ist auch darauf zurückzuführen, dass ihr euer Fährangebot kontinuierlich erweitert habt.“
Die Gemeinden Delve und Erfde sind Eigner der Fähre und unterstützen nach Kräften die Belange des Vereines. Aber auch der Fährverein selbst bringt sich finanziell in den Fährbetrieb ein. Ein wesentlicher Posten ist hier die Aus- und Weiterbildung der Fährleute.
Investieren musste man in eine Video-Überwachungseinrichtung. „Wir mussten uns dazu entschließen, weil es wiederholt zu Vandalismusschäden an der Fähre und an dem Fähranleger geführt hat“, so Claus Hansen.


Weiteres in Kürze:

  • die Fähre erhielt einen neuen sparsameren Motor
  • der Anlegesteg in Erfde wurde neu errichtet
  • auf der Seite in Delve wurde eine Beleuchtung installiert
  • ein neuer WC-Container steht auf der Erfder Seite
  • der Fährverein tritt mit einem neuen Logo im Internet auf
Teile des Vorstandes wurden ersetzt – Ida Rütten Schneider, Claus Hansen, Svenja Hansen, Bernd Dührsen, Anja Dührsen und Dirk Meier (v.l.)

20-jähriges Jubiläum - Bargener Fähre und die Kleeblatt-Touren

Fähren verbinden Menschen und Landschaften. So ist es auch mit der vor 20 Jahren damals neu beschafften „Bargener Fähre“, die an Wochenenden von Mai bis September die an dieser Stelle 108 Meter breite Eider zwischen Dithmarschen und Schleswig-Flensburg quert. Eigner der Fähre sind die Gemeinden Erfde und Delve. Betrieben wird sie von ehrenamtlichen Fährleuten des Vereins Bargener Fähre.
Das zwanzigjährige Bestehen wurde am Wochenende am Fähranleger in Erfde-Bargen gefeiert. Seit der Gründung ist Claus Hansen aus Erfde Vorsitzender des Fährvereins. In seiner Ansprache würdigte er die reibungslose Zusammenarbeit mit den Eigner-Gemeinden. „Vor zwanzig Jahren hätten wir nie daran gedacht, was wir heute in der Region darstellen“, so Hansen. Laufend habe man Verbesserungen an den Anlegestellen und in der Technik vollziehen können. „Aber unsere Trumpfkarten sind die ehrenamtlich tätigen Fährleute mit ihren Familien“, brachte es Hansen auf den Punkt.
Den damaligen Weitblick würdigte Schleswig-Flensburgs Kreispräsident Ulrich Brüggemeier: „Ihr habt damals schon mit der Wiederaufnahme der Fährverbindung eine grandiose Idee gehabt und seid heute mit dem steigenden Fahrradtourismus voll im Trend.“ Dithmarschens Landrat Stefan Mohrdiek ergänzte dazu: „Es ist für Menschen einfach wichtig, auch ans andere Ufer kommen zu können.“ Brüggemeier und Mohrdiek sicherten dem Fährverein alle möglichen Unterstützungen zu, um im „sogenannten Behördendschungel zukünftig bestehen zu können“.

Mehr Besucher dank der Fähre

Erfdes Bürgermeister Thomas Klömmer und der Delver stellvertretende Bürgermeister Hauke Marx bekundeten: „Ihr seid ein Aushängeschild in unserer Region.“ Vor allem in Verbindung mit den „Kleeblatt-Touren“ sei die Bargener Fähre unersetzlich und führe zu einer Steigerung von Besuchern in der Eider-Region aus nah und fern.
In diese Kerbe schlug auch Eider-Treene-Sorge-Geschäftsführer Jannik Drews: „Wir haben mit unseren Förderprojekten und dem Fährverein etwas Nachhaltiges für den Tourismus aufgestellt.“
Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von den „Delvtown Jazzmen“. Den Gewinnerpreis für die am hübschesten geschmückten Fahrräder erhielt die Familie Brodersen aus Swienhusen.

Peter Thomsen (Schleswig-Holsteinische Landeszeitung, Montag 2. August 2021 Seite 27)